Ausbildung

Die Reiki-Ausbildung in Usui-Reiki gliedert sich traditionellerweise in drei bzw. vier Reiki-Grade. Beim Kurs zum Reiki Grad I werden die Reiki-Kanäle geöffnet und erste Reiki-Anwendungen gelernt, dazu gehört in erster Linie die Übertragung von Energie durch Handauflegen.

Beim Reiki Grad II wird der Energiefluß um ein vielfaches verstärkt und mithilfe der drei Reiki-Symbole werden die Anwendungsmöglichkeiten regelrecht unbegrenzt.

Die Ausbildung zum Reikimeister (Grad III) ist für Menschen die schon reichlich Erfahrung mit Reiki gesammelt haben und nun bereit sind selbst Meister ihres Lebens zu sein. Die Energie-Schwingung wird nochmal enorm vertärkt und die Anbindung an das göttliche „Ich bin“ verewigt.

Wer sich berufen fühlt, Reiki in all seinen Graden an andere weiterzugeben, kann sich dann noch zum Reiki-Lehrer (Grad IV) ausbilden lassen. Eine weitere energetische Einweihung findet dabei aber nicht mehr statt.

Hier geht´s zu den einzelnen Reiki-Graden:

Reiki Grad 1 – die göttliche Verbindung

Reiki Grad 2 – die Begeisterung geht weiter

Reiki Meister – Meister Deines Lebens

Reiki Lehrer – Die Gabe weitergeben